Auf nach Höchsten

Um die Hochfläche „Höchsten“ liegen die Lebacher Stadtteile Aschbach, Dörsdorf, Gresaubach, Niedersaubach, Steinbach und Thalexweiler.
Das Gebiet von „Höchsten“ bietet mit der höchsten Erhebung des Landkreises Saarlouis – dem Lindenberg mit 460 m NN – reichlich Wander- und Einkehrmöglichkeiten.
Gleich aus welchem der Orte der Wanderer sich nach Höchsten auf den Weg macht, er erlebt ein abwechslungsreiches Gebiet aus Tälern, Wäldern, Acker- und Wiesenflächen.
Sein Blick schweift , je nach Wanderoute, weit in alle Himmelsrichtungen

– nach Norden in den Schwarzwälder Hochwald,
– nach Süden, zum Saarkohlesattel,
– nach Westen zur Saar bis nach Lothringen und
– nach Osten bis ins Pfälzer Bergland.

Das Wandergebiet Lebach-Nord, „Auf nach Höchsten“, grenzt an die Gemeinden Schmelz (Landkreis Saarlouis), Tholey (Landkreis St. Wendel) und Eppelborn (Landkreis Neunkirchen).

In allen Stadteilen des Wandergebietes  Lebach Nord “Auf nach Höchsten” und in Höchsten selbst werden Starttafeln mit einer Wanderwegekarte und Informationen zum Standort / Stadtteil aufgestellt.
In der ersten Ausbauphase sind drei Starttafeln realisiert. Sie stehen in Aschbach – Freizeitanlage, Dörsdorf – Dorfplatz, Höchsten – Cafe Waldfrieden.

2. Lebacher Halbmarathon 12.06.16 051Das Wandergebiet „Auf nach Höchsten“ wird durch mehrere Wanderwege erschlossen, die von den umliegenden Stadteilen nach Höchsten führen. Dabei wurden vorhandene Wanderwege, wie der “Rümmelbach-Humberg-Weg” und “Rund um Dörsdorf” in das Gesamtkonzept eingebunden. Auf der Basis des ehemaligen Wanderweges “Rund um Höchsten” entstand ein Netzwerk von Rundwanderwegen. Die Klimarunde als Themen-Rundweg ist einer davon.
Es werden noch weitere Rundwanderwege folgen, die schon auf den Tafeln verzeichnet sind, aber erst später beschildert werden, das sind die Schottenrunde mit 12 km (Westteil 4,8 km), der Hambach-Pfad mit 6,2 km, die Magmatit-Kuppen-Runde mit 4,2 km und der Historische Wanderweg Thalexweiler.
Das verbindende Element aller Wanderwege sind die im Querschnitt sechseckigen Andesit-Säulen, die um Höchsten beobachtet werden können. Sie finden sich auch im Logo des neuen Wanderweges „Klima-Runde“ wieder.

Die Klima-Runde

Der Rundwanderweg „Klima-Runde“ führt, je nach Startpunkt von Aschbach – Freizeitanlagen oder Höchsten – Cafe Waldfrieden auf einer Länge von 8 Kilometer durch das Wandergebiet Lebach Nord “Auf nach Höchsten”.

Landschaftlich führt der Weg:
•    über mit Ackerbau und Weidewirtschaft genutzte Hochflächen,
•    quert die von magmatischem Gestein gebildete Geländekante der Bergkette von  Lindenberg,  Klapperberg und Steinberg,
•    tangiert die Waldgebiete im Bereich des erdgeschichtlichen Rümmelbach-Humberg-Sees mit   seinen Lebacher Eiern, historischen Eisenerztagebauen und Köhlerplätzen,
•    an historischen Grenzsteinen des 18. Jh. vorbei,
•    durch das Quellgebiet des Aschbachs, der in die Theel mündet.

Auf dem Rundwanderweg informieren vier Tafeln über das Thema „Klima“. Dabei werden am Wanderweg befindliche Besonderheiten in den Kontext zur Klimageschichte – Klimawandel gestellt. Das Auf und Ab der Klimawerte in der Erdgeschichte, in der Menschheitsgeschichte und in historischer Zeit sind das Leitthema dieses Wanderweges.
Vier Infotafeln stehen am Rundwanderweg in verschiedenen Stadteilen:
•    Thalexweiler: Zukunftsprojekt Energiewende
•    Steinbach-Höchsten: Klimawandel in der Erdgeschichte
•    Gresaubach: Klimawandel ist Siedlungswandel
•    Niedersaubach: Der Mensch als Klimawandler

In Verbindung mit lokalen Sehenswürdigkeiten und Denkmälern werden Aspekte zum Thema Klimawandel angesprochen. Die Tafeln verdeutlichen, dass Klima kein statisches Phänomen ist, das ohne die Eingriffe des Menschen konstant bliebe. Natürliche Faktoren und der Mensch werden als Klimaveränderer angesprochen. Mit der Tafel “Klimawandel ist Siedlungswandel” wird auf die veränderte Siedlungstätigkeit in Höchsten seit römischer Zeit hingewiesen, deren Erfolg immer auch stark an die klimatischen Voraussetzungen geknüpft war. Die Tafeln liefern Fakten, die der Leser selbst werten und sein individuelles Bild der Thematik “Klimawandel” erweitern kann.

Am Sonntag, den 09. April 2017, wurde der erste Themen-Rundwanderweg des Wandergebietes Lebach Nord „Auf nach Höchsten“, die Klimarunde, eröffnet.
Start: 14:00 Uhr in Höchsten  – Cafe Waldfrieden
Wegstrecke: 8 km

Anfahrt Höchsten (Startpunkt 1)
Von Lebach aus über die B 268 Richtung Schmelz. Auf halber Strecke nach Rümmelbach rechts ab und dort Richtung Gresaubach. Vor dem Ort auf den Nordring Richtung Steinbach. Nach etwa 2 km links abbiegen nach Höchsten / Kapelle. Parkplatz am Cafe Waldfrieden (Pkw-Fahrzeit ca. 12 min.)

Anfahrt Aschbach (Startpunkt 2)
Von Lebach aus über die B 269 Richtung Tholey. In Aschbach links ab zum Sportplatz / Weiheranlagen / Homesmühle. Parkplatz am Angelweiher (Pkw-Fahrzeit ca. 8 min.)

Faltblatt Klimarunde